Männliche C-Jugend

Mannschaftsfoto männliche C-Jugend

Oberliga Hessen-Süd – wir kommen!!!

Die HSG kann nun innerhalb kurzer Zeit die zweite C-Jugend für die höchstmögliche Liga in ihrer Altersklasse melden – wieder ein großartiges Paradebeispiel für die gute Jugendarbeit unserer Spielgemeinschaft!

Nach einer aufregenden Qualifikationsphase mit insgesamt drei Turnieren in wenigen Wochen darf sich die C-Jgd männlich (Jahrgang 2004/05) in der Saison 2018/19 in der Oberliga mit den besten Mannschaften aus der Region Hessen-Süd messen. Wie aus den anderen Berichten hervorgeht, hat die neu formierte Mannschaft eine sehr starke Leistung in der Vorbereitung gezeigt, die sie auch an den Quali-Turnieren selbst abrufen konnte. Folgerichtig hat sich die Mannschaft eindrucksvoll für die Oberliga qualifiziert!

Nun gilt es die positiven Erfahrungen aus den vergangenen Wochen zu nutzen, um die individuellen, aber besonders die kollektiven Stärken zu festigen und noch weiter zu verbessern. Aber auch gegen die Schwächen und Defizite wird aktiv gearbeitet. Dazu haben die Trainer eine anspruchsvolle Vorbereitung ausgetüftelt, die in der zweiten Juli-Woche gestartet ist. Im Detail heißt das für die 12 bis 14 jährigen Jungs, dass 3 x pro Woche – 1,5 bis 2 Stunden pro Einheit – trainiert wird. Gerade in den ersten Vorbereitungswochen liegt der Fokus natürlich auf körperlicher Stabilität, Ausdauer und  den handballerischen Grundlagen. Auch das altersgerechte Krafttraining an den Geräten steht auf dem Programm. Die Arbeiten an dem “spielerischen und taktischen Feinschliff” werden dann über die weitere Zeit der Vorbereitung immer mehr gesteigert werden. Bis zum Rundenstart werden dann einige harte Vorbereitungswochen mit mehreren Testspielen hinter dem Team liegen.

Personell ist die Mannschaft bestens aufgestellt: die drei hochmotivierten Trainer Matthias Schüssler, Sebastian Debor und Christian Hock leben die Werte des modernen Handballsports und des Vereinslebens vor. Die begeisterten und erfolgsorientierten Jungs ziehen voll mit und zeigen großen Einsatz. Unsere HSG-Eigengewächse haben sich alle über die letzten Jahre sehr gut weiterentwickelt. Zusätzlich gibt es erfreulichen Spielerzulauf von außerhalb zu vermelden, der die Mannschaft optimal ergänzt und komplettiert: durch Schulmannschaft und neue Freundschaften über die Auswahl haben die Brüder Jan und Tim Straub (Haibach), David Schadt (Bachgau) und Jason Gerlach (Churfranken) den Weg zur HSG gefunden. Diese doch relativ große Anzahl an neuen, etablierten Jugendspielern aus Vereinen im Umkreis gab es in der Vergangenheit noch nie – weder bei Stockstadt noch bei Mainaschaff. Somit verfügt die Mannschaft über einen qualitativ hochwertigen und gut bestückten Kader, der sie optimistisch in die Oberliga-Saison starten lässt.

Die HSG kann mit Stolz behaupten, dass solch eine “Spielerzuwanderung” in einer Jugendmannschaft auch ein aussagekräftiges Indiz für die gesamte Jugendarbeit ist. Jedoch ist die schon sehr professionelle Trainerarbeit durch das Coach-Trio Schüssler-Debor-Hock hervorzuheben, die sicherlich mit ein Entscheidungsgrund ist, warum die C-Jugend vier Neuzugänge vermelden kann.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Trainer, die sehr viel Zeit und Engagement investieren, um den Handball-Nachwuchs optimal zu begleiten!

Das C-Jugend-Trainerteam ist fest davon überzeugt, dass in dieser Mannschaft noch einiges an Potential steckt, dass es gilt mit Spaß und Freude am Handball und dem richtigen Verhältnis zwischen Forderung und Förderung aus den jungen Männern herauszukitzeln. Dies ist nicht nur ein kurzfristiges Ziel oder gar eine Momentaufnahme dieser Runde, sondern es wird schon heute über die aktuelle Saison hinaus gedacht, um auch in den kommenden Jahren einen attraktiven Handball im Jugendbereich spielen zu können.

Dadurch kann die HSG auch einen Anreiz für die Jungs und Mädels schaffen, um in unserem Verein zu verbleiben und ihn nicht Richtung anderer Handball-Hochburgen zu verlassen: es gibt auch in der Spielgemeinschaft Stockstadt/Mainaschaff die Möglichkeit, hochklassig zu spielen! Mit dem nötigen Rückhalt und Unterstützung der Vorstandschaft und Jugendabteilung kann dies auch gelingen.

In der Runde wird die C-Jugend auf sehr spielstarke und robuste Mannschaften wie zum Beispiel Rodgau Nieder-Roden, Erbach, Groß-Umstadt und weitere treffen, die dem Team sicherlich einiges abverlangen werden.

Die Zuschauer erwarten also höchstwahrscheinlich sehr spannende und mitreißende Spiele auf hohem Niveau!

Daher auch gleich heute der Aufruf an Sie bzw. Euch: Auf geht’s zu den nächsten Spielen unserer Jugendmannschaften!

http://www.sis-handball.de/default.aspx?view=Mannschaft&Liga=001519504501403501000000000000000005001